Ashley Madison Logo
Allgemein

Ashley Madison – Kosten und Bewertung

  • Portal für Seitensprünge und Affären
  • Weltweit verfügbar, besonders viele Mitglieder in den USA
  • Für Frauen kostenlos
  • Geld-Zurück Garantie
  • Besonders gut ausgebaute App
Ashley Madison Startseite

Seitensprungportale gibt es inzwischen viele – online nach einer Affäre oder einem One-Night-Stand zu suchen ist der schnelle und effizienteste Weg, etwas Abwechslung ins eigene Sexleben zu bringen. Dabei stehen bei den meisten besonders zwei Dinge im Vordergrund: Diskretion und die Garantie, dass auch wirklich ein Treffen zu Stande kommt.

Mit 55 Millionen Mitgliedern weltweit ist Ashley Madison eine der größten Seitensprung-Portale überhaupt. Der Slogan „Das Leben ist kurz. Gönn Dir eine Affäre.“ beschreibt dabei genau die Philosophie hinter der Plattform. Sind das die besten Vorraussetzungen für alle Liebeshungrigen, hier schnell eine(n) Partner(in) für eine heiße Nacht zu finden? Wir haben getestet, ob sich Ashley Madison lohnt.

1

Die Mitglieder

  • Weltweit sehr viele Mitglieder vorhanden
  • Ashley Madison ist in den USA beliebter als in Deutschland
  • Mehr Männer als Frauen angemeldet
  • Auch Singles suchen hier nach Erotik und Affären
  • Moderierte Profile vorhanden
Ashley Madison Mitglieder

Das größte Seitensprung-Portal der Welt ist leider nicht gleichzeitig das größte in Deutschland. In Deutschland sind deutlich weniger Mitglieder als in den USA zu finden, trotzdem sind auf Ashley Madison genug Singles und Vergebene angemeldet, die nach einem heißen Seitensprung oder ONS suchen.

Insgesamt sind zudem mehr Männer als Frauen auf Ashley Madison aktiv – das bringt mit sich, dass die Herren beim Versenden neuer Nachrichten kreativ sein müssen, um aus der Masse hervorzustechen. Nicht ganz einfach, aber ein toller Anreiz, sich auch Mühe zu geben!

Nicht alle Mitglieder geben viel über sich preis – oft ist nicht erkennbar, ob Er oder Sie single oder vergeben ist. Bilder sind für Casual Dates sehr wichtig – in unserem Test haben wir trotzdem einige Profile ohne Bilder entdecken können. Ansonsten ist das Publikum auf Ashley Madison bunt gemischt: Verkäufer, Akademikerinnen oder auch Hausfrauen und -männer, du wirst überrascht sein, wie viele verschiedene Menschen hier auf der Suche nach einem Seitensprung sind.

Moderierte Profile

Ashley Madison steht öfter in der Kritik, nichts gegen Fakeprofile zu unternehmen. Tatsächlich haben sich einige unechte User eingeschlichen, andererseits handelt es sich jedoch in vielen Fällen um moderierte Profile – und somit nicht um echte Fakes. Diese User sollen dazu animieren, sich Credits zu kaufen. Sobald du das getan hast, wirst du laut dem Betreiber keine solchen Profile mehr angezeigt bekommen.

2

Die Anmeldung

  • Anmeldung in wenigen Augenblicken erledigt
  • Gültige E-Mail-Adresse benötigt
  • Fotos können verschleiert werden
  • Freitext möglich
Ashley Madison Anmeldung

Wenn du dich auf Ashley Madison registrieren möchtest, kannst du dies in unter fünf Minuten tun. Am Anfang musst du erst folgende Angaben machen:

  • Beziehungsstatus
  • Benutzername
  • Passwort
  • Standort
  • Postleitzahl
  • Geburtsdatum
  • Ethnizität
  • E-Mail-Adresse (gültig)

Später kannst du dann noch weitere Angaben zu dir und der Person, die du gerne über Ashley Madison treffen möchtest, in einem Freitext machen (siehe Screenshot).

Du brauchst zur Anmeldung auf jeden Fall eine gültige E-Mail-Adresse, denn diese musst du später bestätigen. Solltest du einen Seitensprung planen empfiehlt es sich, eine Adresse zu benutzen, die extra für diesen Zweck eingerichtet wurde und auf die dein Partner/deine Partnerin auf keinen Fall Zugriff har. Eine Registrierung über Facebook ist bei Ashley Madison leider nicht möglich.

Besondere Profileinstellungen

Unter „Einstellungen“ kannst du bei Ashley Madison noch weitere wichtige Punkte für dein Profil und Konto festlegen – das gibt es sonst nur bei den wenigsten Portalen. Unter anderem kannst du aktivieren bzw. deaktivieren, dass dein Aufenthaltsort in der Suche angezeigt wird, dass dir explizite (also FSK16 bzw. FSK18) Bilder angezeigt werden sollen oder ob du als Online bzw. Offline angezeigt wirst.

Die Fotos

Bei Ashley Madison geht es primär um Seitensprünge – deshalb ist es natürlich klar, dass die Fotos nirgends in diesem Zusammenhang auftauchen sollten oder jemand aus dem Bekanntenkreis das Profil entdeckt. Deshalb kannst du deine Bilder mit Masken versehen, um das Gesicht unkenntlicher zu machen. Wem das nicht reicht kann zudem private Alben anlegen, die nur mit einem „Schlüssel“ sichtbar sind, die du zuvor an die Person deines Vertrauens vergeben musst.

3

Die Kontaktaufnahme

  • Nachrichten werden mit Credits bezahlt
  • Frauen können kostenlos kommunizieren
  • Profile können den Favoriten hinzugefügt werden
  • Kostenlos Winks verschicken
Ashley Madison Kontaktaufnahme

Besonders viele Möglichkeiten stehen bei Ashley Madison zur Kontaktaufnahme zwar nicht Verfügung – das ist aber auch nicht nötig. Du kannst Nachrichten schreiben, die in Echtzeit bei der anderen Person auftauchen – sind beide User online, steht einem Chat also nichts im Wege.

Für Männer kostet das Versenden von Nachrichten Credits – das Lesen ist kostenlos. Frauen bezahlen für beide Aktionen nichts. Wer als Mann erstmal ohne zu bezahlen auf sich aufmerksam machen möchte, kann einen Wink verschicken. Noch mehr Aufmerksamkeit wird ein Geschenk auf sich ziehen (wähle zwischen Teddy, einem Schmuckstück oder einer Rose), dass du in Verbindung mit einer Nachricht machen kannst.

Wenn du als Mann nicht gleich eine Antwort auf deine Nachrichten erhältst, musst du kreativer werden. Frauen werden erfahrungsgemäß wirklich sehr oft angeschrieben – vor allem die kostenlosen Winks gehen täglich zuhauf sein. Poliere dein Profil auf und versuche etwas anderes als ein schlichtes „Wie geht’s?“!

4

Die Profilqualität auf Ashley Madison

  • Eher wenige Gestaltungsmöglichkeiten
  • Profilinformationen können jederzeit geändert und angepasst werden
  • Viele Profile ohne Bilder
  • Freitextfelder verfügbar
  • Viele Angaben kann man direkt bei der Anmeldung machen
Ashley Madison Profil

So schnell du dein Profil auf Ashley Madison ausgefüllt hast, so schnell hast du auch die Informationen der anderen Mitglieder gelesen. Freitextfelder würden zwar theoretisch genug Platz für eine Beschreibung der eigenen Person bzw. der Vorstellungen für eine perfekte Affäre bieten, werden aber in der Realität nicht oft genutzt.

Leider wirken die Profile dadurch sehr langweilig. Die meisten Männer bemühen sich dafür noch um genügend und ansprechende Fotos – Frauen hingegen sind oft nicht so zeigefreudig. Durch das dominierende Weiß auf den Profilen und viel freie Fläche ist sowohl im Punkto Design als auch beim Informationsgehalt auf den Profilen noch Luft nach oben.

5

Die App

  • Im App- und Google Play Store verfügbar
  • Frauen nutzen auch die App gratis
  • Nutzung für Männer nur gegen Bezahlung möglich

Die geschlechterspezifische Kosten-Trennung von Ashley Madison zieht sich bei der App weiter. Männer müssen bezahlen, während sich Frauen kostenlos anmelden und auch von unterwegs auch Nachrichten schreiben können.

Wie kann ich die App als Mann bezahlen?

Wenn du zum ersten mal Credits kaufst, bekommst du deinen Zugang zur App gleich automatisch mit dazu. Diese Zahlung ist einmalig – du hast also danach quasi unbegrenzt Zugriff auf die App.

Die App bietet alle Funktionen, die du auch auf deinem Computer in der Browser-Version zur Verfügung stehen. Somit kannst du dich auch direkt auf deinem Smartphone anmelden. Andere Seitensprung und Erotikportale bieten keine App an, da Nicht-Jugendfreie Inhalte normalerweise verboten sind. Die Startseite von Ashley Madison ist jedoch so diskret, dass die Stores hier wohl keine Gefahr sehen. So viel Diskretion wünscht man sich von einem Seitensprungportal!

6

Design und Bedienbarkeit

Beim Design haben sich die Macher von Ashley Madison nicht gerade innovativ gezeigt – schlicht, ja gar fast langweilig, ohne Auffälligkeiten oder Eyecatcher. Diese Schlichtheit ist natürlich auch von Vorteil – wie ein heißes Seitensprung-Portal enttarnt sich Ashley Madison somit nicht so leicht. Sollte aus Versehen jemand bemerken, dass du die Seite geöffnet hast, bleibt dein Vorhaben mit großer Wahrscheinlichkeit weiterhin geheim.

Ein weiterer Pluspunkt ist der „Notknopf“ – drückst du ihn, wirst du auf eine andere Seite weitergeleitet.

Auch wenn das Design nicht herausragend ist – funktionell ist es alle Mal. Alle Funktionen sind sehr klar beschriftet und mit einem Klick kommst du zur nächsten Seite. Auf Schnickschnack wird verzichtet – jeder, egal ob erfahrener Online-Dater oder Ersttäter, wird sich auf Ashley Madison sehr schnell und ohne Probleme zurecht finden können.

7

Die Kosten von Ashley Madison

Für Frauen ist die Nutzung von Ashley Madison komplett kostenlos.

Kostenlose Funktionen Kostenpflichtige Funktionen (nur für Männer)
Registrierung und Profilerstellung
Nachrichten versenden
Fotos hochladenGeschenke senden
Winks versendenVIP-Nachrichten senden
Empfangene Nachrichten lesenWeiter oben in Suchergebnissen gezeigt werden
Profile sehen
Favoriten hinzufügen
CreditsKosten pro CreditGesamt
100 Credits59 Cent / Credit59,0€
500 Credits39 Cent / Credit195,0€
1000 Credits29 Cent / Credit289,0€
Ashley Madison Kosten

Bezahlen kannst du per:

  • Kreditkarte
  • Bankeinzug
  • PayPal
  • Paysafecard
  • Sofortüberweisung

Auf deiner Kreditkartenabrechnung wird der Name Ashley Madison nicht auftauchen – du musst also keine Angst haben, auf diesem Weg „aufzufliegen“.

8

Besondere Features

Geld-zurück-Garantie

Ashley Madison verspricht, dir dein Geld für Credits zurück zu zahlen, wenn es mit der Affäre nicht funktioniert hat. Damit das passiert, musst du jedoch das 1000 Credits-Paket gekauft haben, ein Profilbild hochgeladen haben, 18 Kontakte pro Monat plus 5 Geschenke verschickt und 60 Minute pro Monat gechattet worden sein. Klappt es dann trotzdem innerhalb der ersten 3 Monate nicht, wird dir das Geld für die Credits erstattet.

9

FAQ

Woher kriege ich einen Ashley Madison Coupon?

Auf Gutscheinseiten im Internet werden immer wieder Rabattcoupons für Ashley Madison angeboten. Damit kannst du als Mann beim Credit-Kauf dann Geld sparen.

Was ist der Ashley Madison Hack?

Ashley Madison wurde 2015 Opfer eines riesigen Datenklaus. Millionen von Daten wurden gestohlen – das löste natürlich Empörung aus, da es sich um ein Seitensprung-Portal handelt. Ashley Madison hat seitdem sehr stark nachgebessert und eine Imagewechsel verzogen.

Gibt es bei Ashley Madison Fakes?

Leider ja – es gibt echte Fakes, aber auch moderierte Profile der Seite. Wenn du echte Credits gekauft hast, wirst du nicht mehr von moderierten Profilen angeschrieben.

Wie kann ich kündigen?

Du kannst entweder per Brief oder per E-Mail kündigen. Der automatische Credits-Kauf wird dann sofort gestoppt. Deine Daten sind dann noch 90 Tage lang im System gespeichert. In den Einstellungen kannst du stattdessen dann die sofortige Löschung beantragen.

Kann ich mich auch als Single anmelden?

Ja, auch Singles suchen hier nach erotischen Dates. Wenn du jedoch nach einem festen Partner suchst, bist du hier fehl am Platz.

Wer sind die Mitglieder von Ashley Madison?

Beide Geschlechter sind hier vertreten, die Männer überwiegen jedoch. Die allermeisten User sind auf der Suche nach einem diskreten Seitensprung außerhalb ihrer Ehe oder Beziehung.

Muss ich als Frau wirklich nichts bezahlen?

Ja, als Frau kannst du wirklich alle Funktionen vollkommen kostenlos nutzen.